Bittere Niederlage und starker Sieg


Sieg des Willens für die Zweite! Am Sonntag den 05.09.2021 erwartete die Reserve des TSV den SC Niederhone 1910 e.V.. II. Ein B-Liga-Spiel auf hohem Niveau konnten unsere Zuschauer in der Kuno's Mobile Freizeit Arena verfolgen. Mit Elan und Durchsetzungswillen erzwangen wir uns recht früh gute Chancen vor dem gegnerischem Tor. In der 13. min ließ uns, ein heute bärenstarker, Hendrik Wetzel jubeln. Er kämpfte sich in die Zentrale vor und zog aus ca. 25 m ab. Durch permanenten Druck kam der TSV immer wieder gefährlich vor das Tor. In der 26. min wurde der Druck in Form eines Eigentores durch einen SCN Verteidiger belohnt. Ab der zweiten Hälfte schalteten wir nicht beabsichtigt ein paar Gänge herunter und ließen die SCN immer wieder gefährlich vor unser Tor kommen. An Chancen unsererseits mangelte es wahrlich nicht und so hätte Moritz Schanze mehrmals die Möglichkeit gehabt auf 3:0 zu erhöhen. Es folgte in der 85. min der Anschlusstreffer zum 2:1 durch Masuth. Die drei Punkte im Visier, holten wir dennoch alles aus uns heraus und konnten beim Schlusspfiff entspannt aufatmen. Dem Spiel vorangegangen war eine Trauerminute für unseren „Jackson“. Den heutigen Sieg holten wir uns durch eine Klasse Mannschaftsleistung in der alle Spieler 100% gaben. Wir schauen nach vorne und sind stolz auf die Zweite.


Am heutigen Sonntag musste sich unsere 1. dem SC Niederhone 1910 e.V. geschlagen geben. Auch diesem Spiel ging eine Minute des Schweigens für Jackson voraus.


Bei bestem Wetter starteten wir wie immer gut ins Spiel und hatten die ersten guten Chancen des Spiels. Nach einiger Zeit schoss uns Henrik Schiller verdient in Führung, wir beherrschten weiterhin die erste Halbzeit fast bis zum Abpfiff. Erst kurz vor Ende der HZ kam Niederhone zur ersten guten Chance, prompt 1:1. Allerdings ging die zweite Halbzeit weiter wie die 1., wir hatten alle großen Chancen, doch im 16er taten sich beide Bergs, Fitz und Rattmann schwer. Kurz später pfiff der Schiri 2:1, allerdings war der Ball nicht hinter der Linie was unsere Jungs dem Schiri gegenüber zugaben, verdient wäre es gewesen. Es ging weiter und nun wurde es bitter, 2 Chancen reichten den Gästen, um mit 1:3 in Führung zu gehen. Leider war keine Einwechslung von C. Schiller möglich (verhindert) und so blieb es trotz letzter Anstrengungen bei 1:3.

Eine bittere Niederlage bedenkt man doch, dass man ein klares Chancenplus, auch an vermeindlichen 100%ern, hatte. Dennoch kann man auf das restliche Spiel gut aufbauen, um nächste Woche hoffentlich wieder zu punkten.


Wir wünschen dem SC Niederhone noch gutes Gelingen in der restlichen Saison und hoffen euch nächste Woche gegen Wehretal wiederzusehen.


#nurdertsv #unitedwestand

___


Kuno's Mobile Freizeit GmbH & Co. KG

tm Werbung

Hausschlachtung Heckmann Waldkappel-Friemen

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen