++ Mo., 11.07.2016 ab 18:00 Uhr start des EGP in Waldkappel++


  • Wehretal zieht souverän ins Halbfinale ein, SG Sontra mit starker zweiten Hälfte gegen Spangenberg

Favoritensiege auch am vierten Spieltag des EGP 2016, die SG Wehretal machte beim 7:1 kurzen Prozess mit dem SV Hasselbach, ein sehr flottes Spiel sahen die Zuschauer beim Sontraner 5:1 gegen den TSV Spangenberg.

 

SG Wehretal - SV Hasselbach 7:1 (3:1)
Der Kreisoberligist hatte keine Probleme gegen den A-Liga Aufsteiger aus Hasselbach und dominierte die Partie nach Belieben. Der ersatzgeschwächte A-Ligist erzielte aber den schönesten Treffer der Partie, Malte Mengel konnte aus 20 Metern eine Direktabnahme in den Winkel befördern. In der zweiten Halbzeit hatte die SG wenig Probleme und konnte ihr Spiel aufziehen und erzielte noch weitere 4 Treffer zum Gruppensieg der Gruppe B. Daniel Reinhardt war mit drei Treffern der Spieler der Partie.
Tore: 3x D. Reinhardt, S. Saakel, A.Beier, U. Becker, N. Degenhardt - M. Mengel

 

SG Sontra 1919 e.V. - TSV 1863 Spangenberg 5:1 (2:1)
Das beste Spiel des Turniers sahen die Zuschauer im Abendspiel, gerade die erste Halbzeit war ein munterer Schlagabtausch der beiden Kreisoberligisten. Sontra konnte zwar in der 35. Spielminute in Führung gehen, doch die Mannschaft aus dem Schwalm Eder Kreis hatte die passende Antwort parat. In der zweiten Halbzeit wurde Sontra immer stärker und Dominik Stöhr riss immer mehr das Spiel an sich. Seine klugen Bälle sorgten immer wieder für Gefahr und Tore. Am Ende siegte die SG Sontra verdient und ist ein Kandidat für das Halbfinale am Donnerstag.
Tore: 2x D. Stöhr, V. Stunz, V. Mehr, N. Tröger - J. Lange

  • Gruppensieger in Gruppe A und C stehen fest, Weidenhausen und Waldkappel fürs Halbfinale qualifiziert.

 

Der dritte Spieltag brachte die Entscheidung in den Gruppen A und C. Der Titelverteidiger feierte einen lockeren 5:0 Sieg im Gemeindederby gegen die SG Germerode/Fr. Der TSV Waldkappel setzte sich 4:1 gegen den TV Braach durch, der in der A-Liga Hersfeld-Rotenburg beheimatet ist.

 

TSV Waldkappel - TV 1919 Braach 4:1 (3:0)
Der TSV Waldkappel setzte von Beginn an auf Ballbesitz und schnelle zuspiele in die Spitze, einen dieser klugen Pässe nutze in der 2. min Kevin Christl zur 1:0 Führung. In der Folge dominierte der TSV das Geschehen und konnte durch Ziegler und Baum zur 3:0 Pausenführung erhöhen. Nach der Pause hatte der TV Braach seine beste Phase und konnte durch Stier auf 1:3 verkürzen. In den Schlussminuten konnte Dennis Baum mit seinem zweiten Treffer den 4:1 Endstand erzielen. Auf Seiten der Uhlenfänger merkete man, das der TSV langsam zusammenwächst und die Neuzugänge immer besser greifen. Bester Spieler beim TV Braach war Torwart Schade, der eine höhere Niederlage verhinderte.
Tore: Ziegler, Christl, 2x Baum - Stier

 

SV Adler Weidenhausen 1919 - SG Germerode/Frankersh. 5:0 (2:0)
Die Adlerträger lieferten eine gute Leistung im Nachbarschaftsderby gegen das Team von Trainer Mangold. Das Spiel war von sehr viel Ballbesitz der Weidenhäuser geprägt und kontrollierten Angriffen in die Spitze. Doch gerade in der ersten Halbzeit konnte der Aussenseiter das Spiel recht ausgeglichen halten, da die Abwehr der Meißnervorländer sehr gut stand und den ein oder anderen Angriff abfangen konnte. In der zweiten Halbzeit war jedoch die Dominaz zu gross und der SV Adler Weidenhausen konnte einen nie gefährdeten 5:0 Sieg einfahren und steht als Gruppensieger im Halbfinale.
Tore: Rüppel, Friedrich J., Nyguen, Friedrich M., Herwig

  • 2. Spieltag EGP 2016

Tore satt am 2. Spieltag um den EGP 2016. Weidenhausen und Nentershausen siegen

Am zweiten Spieltag setzte sich der Titelverteidiger SV Adler Weidenhausen mit 7:3 gegen die SG Meißner durch. Im Abendspiel setzte sich der frech aufspielendet A-Ligist SG Nentershausen/W/S gegen den TSV Spangenberg mit 5:2 durch.

 

SV Adler Weidenhausen 1919 - SG Meißner 1972 e.V. 7:3 (4:1)
Am Anfang machten die Adlerträger aus Weidenhausen gleich klar, wer der Chef im Ring ist, nach 30. Minuten führten die Schützlinge von Trainer Brandl klar mit 4:0. Hier nach kam die beste Phase der SG Meißner, mit cleveren Kontern kam der A-Ligist auf 4:3 ran und war drauf und dran eine Überraschung zu schaffen. Doch die Aufholjagt kostete Kraft und Kondition, die fehlende Frische konnten die jungen Weidenhäuser am Ende noch mal bestraften, das am Ende eine standesgemäßer Erfolg stand.
Tore: Sterzing, Bebendorf, Rüppel, Schreiber, Friedrich J., Renke - 2x Pressler, Landau

 

SG Nentershausen/Weißenhasel/Solz - TSV 1863 Spangenberg 5:2 (4:2)
Nach 2 Minuten ging der Kreisoberligist in Führung und auch in der Folge bestimmte er das Spielgeschehen, was in der 12. Minute mit dem 2:0 belohnt wurde. Doch nach der berühigenden Führung verlor der TSV den Faden und die SG N/W/S wurde stärker, der beste Mann auf dem Platz Rico Muhlack drehte mit drei Toren die Partie und es ging mit 2 Toren Vorsprung in die Kabinen. Nach der Pause drückte der TSV Spangenberg aber er konnte kein Kapital aus dem Ballbesitz ziehen und so konterte die SG kurz vor Ende zum 5:2 Erfolg
Tore: 3x Muhlack, Thiel, Hugo - 2x Lange

  • 1. Spieltag EGP 2016

Am ersten Spieltag um den Eduard Grosskurth Pokal 2016 stehen sich der Gastgeber und die SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund gegenüber. Im Abendspiel greifen die beiden Kreisoberligisten SG Wehretal und die SG FSA ein.

 

TSV Waldkappel - SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund 5:1 (0:1)

Zwar konnten die Uhlenfänger am Ende verdient mit 5:1 gewinnen, doch richtig Freude kam nach dem Spiel nicht auf, da sich Lucas Thümling nach 30 Minuten schwer am Knöchel verletzte. "Lucas wir sind alle bei dir und hoffen du stehst schnell wieder auf dem Platz". In der ersten Halbzeit war die SG die bessere Mannschaft und man konnte sich bei Johannes Gebhard bedanken, der den ein oder anderen schweren Ball hielt. In der zweiten Halbzeit übernahm der TSV die Kontrolle und ein Doppelschlag von Patrick Rattmann brachte den TSV auf die Siegerstrasse.
Tore: 2x Rattmann, Ziegler, Baum, Götte - Hoberock

 

SG Wehretal - SG FSA 1:0 (0:0)

Im Duell der Kreisoberligisten, die beide auf einige Leistungsträger verzichten mussten gewann die SG Wehretal am Ende verdient, da Sie mehr für das Spiel investierte. Matchwinner auf Seiten der Wehretaler war Benjamin Scheerder, der einen schönen Angriff schlau abschloss. Die Vereinigten von der Werra zeigten eine gute kämpferrische Leistung aber im Offensivspiel zu wenig, dass an diesem Tag noch eine Punkteteilung verdient gewesen wäre. Eine souveräne Leistung zeigte Schiedsrichter Thomas Böttner.
Tore: Scheerder

Spielplan zum vergrößern anklicken
Spielplan zum vergrößern anklicken
  • EGP 2016 ab dem 11.07.16

Ab Montag, den 11.07.2016 rollt der Ball wieder um den Eduard Grosskurth Pokal 2016 und der SV Adler Weidenhausen wird als Pokalsieger gejagt. Dem TSV Waldkappel ist es gelungen mit 12 Mannschaften ein starkes Starterfeld auf die Beine zu stellen und hofft auf 14 Tage schönen Fussball in der Uhlenfängerarena in Waldkappel. Den Startschuss macht der Gastgeber um 18:00 Uhr, wenn er im Nachbarschaftsderby die SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund empfängt. Im Anschluss stehen sich die SG Wehretal und die SG FSA gegenüber. Mit diesem Auftaktspieltag ist für alle Zuschauer viel geboten und der TSV Waldkappel hofft auf einen guten Besuchen, bei fairen und spannenden Spielen. Für das leibliche Wohl ist bestens an allen Spieltagen gesorgt.